Wochenbettbetreuung

Mit der Geburt des Kindes beginnt die Zeit des Wochenbettes.

Jede Frau hat nach der Geburt ihres Kindes Anspruch auf die Wochenbettbetreuung durch ihre Hebamme!

Möglich sind sowohl Besuche in der Klinik, Hausbesuche nach der Klinikentlassung oder nach ambulanter Geburt. Falls Ihr Kind noch in der Klinik bleiben muss (z.B. nach einer Frühgeburt) sind Hausbesuche ebenfalls möglich. Das gleiche gilt nach einer Adoption.

Die Betreuung im Wochenbett beeinhaltet unter anderem:

  • Die Versorgung von Mutter und Kind vom Tag der Geburt an.
  • Überwachung des Wochenbettverlaufes
    und der Rückbildungvorgänge der Mutter
  • Überwachung des Gesundheitszustandes des Neugeborenen
  • Unterstützung und Hilfestellung bei der Ernährung des
    Kindes (Stillen / Flaschenernährung)
  • Handling und Säuglingspflege
  • Umfangreiche Beratung

Hausbesuche sind während der ersten acht
Wochen nach der Geburt des Kindes,
falls erforderlich auch darüber hinaus, möglich.

Interessieren Sie sich für eine
Wochenbettbetreuung?

Dann setzen Sie sich bitte - wenn möglich – schon früh in der Schwangerschaft mit uns in Verbindung, damit wir Gelegenheit haben uns kennen zu lernen und wichtige Fragen zu klären.

Sämtliche Leistungen der Wochenbettbetreuung werden von den Krankenkassen übernommen.