Akupunktur

... ist ein sehr altes Heilverfahren aus der traditionellen chinesischen Medizin (TCM), welches in den letzten Jahren in der westlichen Welt mehr und mehr in Schwangerschaft und Stillzeit erfolgreich angewandt wird.

  • Die Geburtsvorbereitende Akupunktur beginnt ab der 36. SSW bis zur Geburt. Wissenschaftlich erwiesen verkürzt sie die Eröffnungsperiode der Geburt um 2-4 Stunden.
  • Mit Akupunktur kann man auch viele Schwangerschaftsbeschwerden behandeln und positiv unterstützen, wie z.B.:
    • Sodbrennen
    • Übelkeit / Erbrechen ->Hyperemesis
    • Karpaltunnelsyndrom
    • Schlafstörungen
    • Oedeme (Wassereinlagerungen)
    • Kopfschmerzen
    • Rückenschmerzen
    • Blutdruckschwankungen
    • Steißlage des Kindes zwischen 32. und 36. SSW durch Moxatherapie (Wärmetherapie am kleinen Zeh)
  • Im Wochenbett:
    • Laktationsstörungen (zu viel / zu wenig Milch)
    • Milchstau
    • Beginnende Mastitis (Brustentzündung)
    • Verzögerte Rückbildung

Wir absolvieren unsere Akupunkturausbildung bei der anerkannten Medizinischen Fortbildungsgesellschaft Pro Medico®
http://www.pro-medico-fortbildung.com

Diese Kurse entsprechen den Richtlinien des Bund Deutscher Hebammen e.V. und sind speziell für den geburtshilflich-gynäkologischen Fachbereich empfohlen.